Sie sind hier:  Gartenzubehör  >>  Die richtige Blumenerde

Die richtige Blumenerde

Die richtige BlumenerdeEine gute Blumenerde ist die Grundlage für das gesunde Wachstum Ihrer Pflanzen. Aus diesem Grund sollten Sie auch keine Billigware aus dem Baumarkt oder Discounter wählen, sondern ein hochwertiges Qualitätsprodukt, wie Sie es bei uns im Saathaus kaufen können.

Blumenerde sollte möglichst humusreich sein. Ob dafür Torf notwendig ist, ist Ansichtssache: Einerseits ist der Torfabbau aus ökologischer Sicht nicht ganz unproblematisch, andererseits finden manche Hobby- und Profigärtner, dass die Ersatzstoffe kein ganz optimales Ergebnis hervorbringen. Deshalb lassen wir Ihnen die Wahl und bieten Ihnen Blumenerde mit oder ohne Torf an.

Hochwertige Blumenerde ist bereits vorgedüngt, weitere Zuschlagstoffe wie Tongranulat, Quarzsand, Guano, Kalk oder Perlite fördern den Nährstoffgehalt und die Struktur der Blumenerde und sorgen beispielsweise für besonders lockere Erde.

Für die meisten Pflanzen eignet sich eine gute Universal-Blumenerde. Einige jedoch haben besondere Ansprüche. Während beispielsweise Holz in einer Universal-Blumenerde nicht vorkommen sollte, benötigen Orchideen eine spezielle Orchideenerde mit einem hohen Anteil an groben Holz- und Pflanzenteilen. Moorbeetpflanzen wie Rhododendron, Azalee und Erika mögen ein saures Milieu im Boden. Deshalb sollten sie eine spezielle Moorbeeterde erhalten.

Auch für die Aussaat sollten Sie keine Blumenerde verwende, auch wenn diese von guter Qualität ist: Um nämlich das Wurzelwachstum zu fördern, muss der Anteil an Düngemitteln in der Erde etwas reduziert werden, zudem benötigen Keimlinge eine besondere Struktur der Blumenerde. Für die Aussaat sollten Sie also spezielle Anzuchterde verwenden, die Sie bei uns in Flensburg ebenso erhalten können wie hochwertige Universal-Blumenerde und Spezialblumenerde in hoher Qualität.

Meine Garten-Tipps & Antworten auf Ihre Fragen:

Was ist gebeiztes Saatgut?

Mit Beizen oder Beizung oder Saatgutbeizung bezeichnet man in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Landschafts- und Gartenbau die Behandlung von Saat- und Pflanzgut mit Pflanzenschutzmitteln.

Um die Saat oder Pflanzung gegen Pilzbefall...  [mehr lesen]